Freiwillige Feuerwehr

Brandverhütung

Tipps für ein sicheres Silvester:

Nur in Deutschland zugelassenes Feuerwerk kaufen und verwenden. Beachten, dass die Knallkörper eine „BAM-Nummer“ (Bundesanstalt für Materialprüfung) tragen.

 

  • Feuerwerkskörper gehören nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen (Ausnahme sind für alle Altersklassen frei gegebene Produkte) oder alkoholisierten Menschen.
  • Unbedingt vor dem Zünden die Gebrauchsanweisung lesen.
  • Feuerwerkskörper und Raketen nur im Freien verwenden.
  • Nach dem Anzünden der Zündschnur mindestens zehn bis 15 Meter Sicherheitsabstand einhalten.
  • Feuerwerkskörper nicht von Balkonen werfen, Raketen nicht vom Balkon aus starten.
  • Ausreichend Sicherheitsabstand zu anderen Menschen, Gebäuden, Bäumen und Fahrzeugen einhalten.
  • Feuerwerkskörper sofort nach dem Anzünden wegwerfen oder – je nach Typ – zum Anzünden hinstellen.
  • Knaller nicht in Richtung von anderen Menschen werfen.
  • Nicht bündeln oder gemeinsam anzünden; auch nicht in Dosen, Flaschen, Briefkästen oder Altpapiercontainern zünden.
  • Besonders bei Kindern auf schwer entflammbare Kleidung achten, Silvester keine Kunstfaserstoffe wie etwa Fleece anziehen.
  • Vermeintliche Blindgänger nicht anfassen, sie können auch noch verspätet zünden. Keinesfalls nachzünden, wegen der zu kurzen Zündschnur explodiert der Knaller möglicherweise sofort. Blindgänger mit Wasser übergießen und unbrauchbar machen, denn gerade für Kinder, die solche Kracher nicht zünden dürfen, sind sie spätestens am nächsten Tag eine große Gefahr.
  • Raketen nur senkrecht starten, dabei eine Flasche verwenden. Die Flasche muss einen sicheren Stand haben, am besten aus einem Flaschenkasten heraus. Keinesfalls Raketen aus der Hand starten.
  • Die Flugbahn der Rakete abschätzen und die Auftreffstelle nach dem Ausbrennen beobachten.
  • Nach Möglichkeit vor Silvester brennbare Gegenstände von Balkonen entfernen und Fenster schließen. Manchmal werden von Jugendlichen Raketen gezielt in geöffnete Fenster, auf Balkone oder andere brennbare Gegenstände geschossen.
  • Bei Bodenfeuerwerk, wie Goldregen die Richtung des Funkenfluges beachten – dort sollten keine brennbaren Stoffe sein.
  • Bei Leuchtbatterien auf die Standsicherheit achten. Tipp: ein Brett als Unterlage verwenden.

Und das man mit Feuerwerk nicht basteln sollte, müsste eigentlich jedem klar sein!!

Übrigens, die Verwendung von nicht zugelassen Feuerwerkskörpern oder die Selbstherstellung von Feuerwerk ohne Erlaubnis (§ 7 SprengG) einen Verstoss gegen das Sprengstoffgesetz dar und ist ein Straftat (§ 40 SprengG)!

 

In der Weihnachtszeit gilt:

1. Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt. Lassen Sie kleine Kinder nicht mit brennenden Kerzen alleine im Raum.

2. Befestigen Sie Kerzen auf einer feuerfesten und stabilen Unterlage und bringen Sie sie so an, dass Kinder sie nicht erreichen können. Achten Sie darauf, dass keine brennbaren Gegenstände in der Nähe sind. Bewahren Sie auch Streichhölzer und Feuerzeuge außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

3. Entzünden Sie keine Kerzen auf trockenen Kränzen und Bäumen. Kaufen Sie den Weihnachtsbaum am besten erst kurz vor dem Fest und achten Sie darauf, dass er nicht schon nadelt. Bewahren Sie ihn bis zum Fest im Freien auf, den Stamm möglichst in einem mit Wasser gefüllten Eimer.

4. Stellen Sie den Baum in der Wohnung in einem stabilen Ständer auf und achten Sie auf ausreichenden Abstand zu Heizkörpern oder Öfen.

5. Feuerlöscher möglichst griffbereit aufbewahren.

6. Zünden Sie die Kerzen von oben nach unten an und löschen Sie sie in genau umgekehrter Reihenfolge. So vermeiden Sie, mit der Kleidung in die Flammen zu geraten.

7. Lassen Sie Kerzen auf Adventskränzen oder Weihnachtsbäumen nicht ganz herunterbrennen, sondern wechseln Sie sie rechtzeitig aus.

8. Halten Sie einen Feuerlöscher oder einen Eimer Wasser griffbereit. Auch mit einer Decke kann man einen Brand löschen, achten Sie auf feuerfestes Material.

Für die Sommermonate sollten Sie auch beachten:

1. Werfen Sie keine Zigarettenstummen achtlos auf den Boden oder auf trockenen Untergrund

2. Im Wald gilt vom 1. März bis 31. Oktober ein allgemeines Rauchverbot

3. Hantieren Sie nicht mit offenem Feuer in Wald oder Waldnähe (ca.100m)

4. Lassen Sie keine Glasflaschen oder Glasscherben im Wald zurück

5. Melden Sie Brände oder akute Verdachtsmomente von Bränden der Feuerwehr unter 112

6. Parken Sie Fahrzeuge mit Bedacht auf festem (Beton, Stein) Untergrund und nicht auf trockenem Gras

7. Parken Sie stets so, dass Betriebs-, Rettungs- und Löschfahrzeuge nicht behindert werden

8. Grillen nur auf den ausgewiesenen Grillplätzen

<